Zeitlos wohnlich - kunstvoll elegant

Parkett besticht durch Natürlichkeit – und sorgt für ein angenehmes, aber auch elegantes Raumklima. Parkett ist sozusagen der pflegeleichte „Boden für die Ewigkeit“, der im Laufe der Zeit mit einer feinen Patina begeistern, aber auch mehrmals wieder abgeschliffen werden kann.

Fertigparkett oder Mehrschichtparkett ist durch einen zwei- oder dreischichtigen Elementaufbau, die Nut-Feder-Verbindung und die werkseitige Oberflächenbehandlung gekennzeichnet.

 

Zweischichtig hergestellte Elemente werden - wie das Massivparkett - verklebt verlegt, um eine gleichmäßige Fugenverteilung zu erzielen.

Dreischichtige Ausführungen können verklebt oder schwimmend auf spezielle Unterlagen verlegt werden. Beim Mehrschichtparkett ist die Nutzschicht aus Vollholz mindestens 2,5 mm, hier wird meist ein Laubholz verwendet. Unter dieser Schicht verläuft quer die Unterlegschicht bzw. die Mittellage, z. B. aus massiven Nadelholzleisten.

Beim dreischichtigen Parkett ist die dritte Lage das so genannte Rückzugfurnier, die der ganzen Bodenkonstruktion besondere Formstabilität verleiht.

Massivparkett ist sozusagen der Klassiker unter den Parkettböden. Die bedeutendsten Vertreter dieser Bauart sind das Stabparkett, das 10mm-Massivparlkett und das Mosaikparkett. Aus massivem Hartholz gefertigt wird es auf direkt dem Estrich verklebt und erst vor Ort oberflächenbehandelt. Unter „Stabparkett“ sind im Übrigen Riemen und Stäbe zusammengefasst.

Letztere sind mit einer umlaufenden Nut ausgestattet und werden mittels Querholzfedern beim Verlegen verbunden. Die Riemen haben angehobelte Nuten und Federn. Mit bis zu 22mm weist ein Stabparkett eine hohe Strapazierfähigkeit auf – und gilt daher als besonders langlebig.

Mosaikparkett dagegen besteht aus etwa 8mm dicken Lamellen, die über ein Netz auf der Unterseite zu Verlegeeinheiten gebunden werden. Zusammen mit dem 10mm-Massivparkett eignet es sich auch für Renovierungen. Es lässt sich schleifen und neu versiegeln. Besonders gefragt in gewerblichen oder öffentlichen Objekten ist das Hochkantlamellen- oder Industrieparkett:

Es besteht aus senkrecht gestellten und aneinander gereihten Holzlamellen, die den Boden besonders robust machen – Eine Parkettart, bei der auch häufiges Schleifen und Neuversiegeln problemlos möglich ist.

Zum Seitenanfang